[Blogtour] In einem fernen Land: Ein Abenteuer aus der Welt von Ardeen - Sigrid Kraft Tag 2


Herzlich Willkommen zum 2 Tag unserer Blogtour In einem fernen Land von Sigrid Kraft. Gestern habt ihr bei Sabrina von Drachenleben einen Einblick in das Buch bekommen und ich stelle euch heute die Protagonisten und ihre Beziehung vor. Morgen geht es dann weiter bei Julia von Bücher - Tore in eine andere Dimension weiter mit "Einzeln aber nicht alleine". 

Das Buch handelt hauptsächliche um die beiden Protagonisten Raiden und seinen Sohn Ravenor. Zuerst möchte ich euch die beiden im Einzelnen vorstellen und danach ihre komplizierte Beziehung.

Prinz Raiden

Prinz Raiden ist der Herrscher über das Land Ardeen. Er ist ein mächtiger Zauberer, der sich gerne über die Unmagischen stellt. Er ist schon etwas älter, jedoch sieht man ihm sein Alter nicht an, da er sich äußerlich immer wieder verjüngen kann. Was er natürlich auch macht, da er sehr eitel ist. Er ist sehr gerissen, klug und besitzt eine Vielfalt an Wissen. Jedoch fehlt es ihm meist im Zwischenmenschlichen, ist er doch sehr arrogant, anmaßend und herablassend. Fehler gesteht er sich nie ein, sondern er sucht die Schuld immer bei Anderen. Als Prinz Raiden dann während der Geschichte sein Gedächtnis verliert, wird er doch zu einem gänzlich Anderen, der schon fast freundlich ist.

Lord Ravenor

Lord Ravenor ist einer der Söhne von Prinz Raiden. Er ist ein Kämpfer und fast völlig unmagisch. Nur mit Hilfe von Artefakten kann er ein wenig Magie wirken. Er ist ein absoluter Überlebenskünstler, daher ist er sich auch kaum für eine Aufgabe zu schade. Er ist intelligent und sieht dazu noch sehr gut aus, außerdem besitzt er einen unwiderstehlichen Charme. Auch er ist sehr eitel und kann mitunter arrogant sein.

Familie ist kompliziert

Lord Ravenor ist einer der Söhne von Prinz Raiden. Die beiden haben ein wahnsinnig schwieriges Verhältnis miteinander, da Ravenor ein Unmagischer ist und für Prinz Raiden, dadurch schon minderwertig. Ravenor wünscht sich die Anerkennung von seinem Vater, beschützt ihn mit seinem Leben und dient ihm. Jedoch zeigt Prinz Raiden kaum Anerkennung, sondern behandelt seinen Sohn von oben herab. In Gedanken lobt er ihn zwar oft, jedoch kann Prinz Raiden sich nicht dazu durchringen es auch auszusprechen. Beide scheinen sehr darunter zu leiden, dass sie ihre Gefühle nicht in Worte fassen können. Ich denke, dass es viel einfacher wäre, wenn die beiden dazu stehen würden.

----------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel


1. Preis: 1 "Ardeen" T-Shirt
2. Preis: 1 signiertes Print (frei wählbar aus allen Werken der Autorin)
3. Preis: 1 "Ardeen" Kaffeebecher

Prinz Raiden und Lord Ravenor haben ein kompliziertes Familienverhätnis, weil sie selten über ihre Gefühle sprechen. Sprecht ihr gerne über eure Gefühle oder versteckt ihr sie auch lieber?
Ihr könnt euch bis einschließlich bis Sonntag, den 11.06.2017 um 23:59h bewerben.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden. 
-----------------------------------------------------------------------

Die Tourdaten

 07.06. Buchvorstellung
bei Sabrina von Drachenleben

 
08.06. Die Protagonisten oder Familie ist kompliziert
bei mir ♡


09.06. Einzeln aber nicht alleine
bei Julia von Bücher – Tore in eine andere Dimension


10.06. Spiel um dein Leben
bei Katja von MissRose’s Bücherwelt 


11.06. Interview mit Sigrid Kraft
bei Charleen von Charleen’s Traumbibliothek 

 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    sagen wir es mal so.....mein Herz ist keine Mördergrube

    ...und ich gehöre zu den Menschen, die mitunter sehr frei..besonders wenn etwas zwischenmenschlich nicht passen sollte offen und ehrlich die Meinung dazu sagt.

    Was wiederum manchmal bei den anderen Leuten nicht so gut ankommt....ich glaube..mehr muss ich dazu nicht sagen oder?

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen
    Mit den Menschen den ich vertraue spreche ich durchaus über meine Gefühle. Man kann nicht alles immer für sich behalten und die Seele braucht diese Gespräche einfach
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuche Anfangs natürlich sie immer wieder zu verstecken alleine schon weil ich keine Lust auf Diskusionen habe und es nicht ewig ausquatschen mag- anders wäre es da wenn dafür die richtige Person an meiner Seite wäre die mir einfach das Vermittelt was ich in so einem Moment brauche wenn ich reden mag!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Nein, ich spreche eigentlich nicht gerne über meine Gefühle.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hey!
    Ich spreche gerne über meine Gefühle! Für mich ist das wichtig und es tut mir gut :)

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    es gibt Menschen, mit den spreche ich darüber und mit manchen nicht. Da muss halt ein bestimmtes Verhältnis bestehen, damit ich mich öffne.
    Aber so verschlossen wie Raiden und Ravenor bin ich nicht.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Ich spreche sicher nicht mit jedem sofort über meine Gefühle, aber mit guten Freunden und Familie spreche ich darüber.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich versuche schon, über meine Gefühle zu reden... leider neige ich aber manchmal dazu diese auch eher zu verstecken...

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ein schöner Beitrag zur Blogtour. Nun wird das Verhältnis klarer zwischen beiden.
    Ich brauche einige Zeit, um mir selbst über meine Gefühle klar zu werden. Dann aber spreche ich darüber

    Gruß,
    Daniela

    daniela-walch @ web.de

    AntwortenLöschen