[Rezension] Ewigkeitsgefüge - Laura Labas

Ewigkeitsgefüge - Laura Labas

Drachenmond | 310 Seiten | 12,90€ D Taschenbuch ⇾ Hier Kaufen! | Fantasy | 08.07.2017

In Arden Creek ist nichts so, wie es scheint. Wer des Nachts durch die Straßen wandert, findet sich schon bald in der tödlichen Umarmung eines Mordenox´ wieder. Eine Kreatur, die mit ledrigen schwarzen Flügeln vom Himmel hinabstürzt und ihre Zähne in das zarte Fleisch ihrer Opfer senkt.
Lydia Prescott gehört zu einem Clan, der um diese Gefahr weiß. Als Somna ist sie dazu in der Lage, die Wandlung von Menschen zu Mordenox zu verhindern. Obwohl ihre Gabe so wichtig ist, ist sie noch nicht bereit, sie einzusetzen.
Dann aber wird ihr Clan beinahe vollständig ausgelöscht und sie muss lernen, sich selbst zu vertrauen. Gejagt von ihrem Feind und hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Mächten in der Stadt, kämpft sie darum, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihre Bestimmung zu erfüllen.




Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.
Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.

"Solange das Ewigkeitsgefüge intakt ist, wird das Gute siegen. Aber was geschieht, wenn das Ewigkeitsgefüge gestört ist?" (Ewigkeitsgefüge, S.7)
Das Cover ist wirklich ein absoluter Traum! Die farbliche Gestaltung und auch das Bild sind einfach der Hammer. Für mich ist das Cover schon ein absoluter Kaufgrund.

 Der Schreibstil von Laura Labas ist wie auch in ihren anderen Büchern schon leicht und flüssig. Sie erschafft mit ihren Worten immer die perfekte Stimmung und Atmosphäre, sodass ich mich richtig in die Geschichte fallen lassen konnte. Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive der Protagonistin Lydia erzählt.

"Er war Arax'va. Einer der drei Gottheiten unserer Religion. Teil des Ewigkeitsgefüges. Unser angeblicher Retter. Noch nie in meinem Leben war ich so enttäuscht gewesen."
(Ewigkeitsgefüge, S.268)

Lydia ist ein sehr selbstkritischer Mensch. Was ich wahnsinnig gut fand, denn sie erkennt ihre Fehler und gibt sie auch zu. Sie versucht nicht sich zu verschleiern, sondern steht für sich ein. Sie ist mutig, etwas naiv und nicht auf den Mund gefallen. Sie hält die Menschen in ihrem Umfeld ganz schön auf Trapp. Ich mochte sie wirklich auf Anhieb!

Bücher von Laura Labas lese ich auch ohne den Klappentext zu lesen, da ich ihren Schreibstil total liebe, außerdem auch ihre Welten die sie erschafft. Mit Ewigkeitsgefüge hat sie mich auch nicht enttäuscht. Die Geschichte war einfach nur genial! Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, es war spannend ohne künstlich gesetzte Längen. Der Weltenentwurf hat mir richtig gut gefallen. Auch die Charaktere waren klasse, sowohl die Protagonistin Lydia als auch ihre Verbündeten. Im Vordergrund steht die Fantasygeschichte, dennoch schleicht sich auch eine kleine Liebesgeschichte mit ein, die zwar nicht ganz überraschend, jedoch wunderschön ist.
"Ewigkeitsgefüge" besticht mit seinem tollen Weltenentwurf und starken Charakteren. Ich konnte das Buch kaum beiseitelegen, da mich die Atmosphäre mitgerissen hat.

Vielen Dank an Laura Labas für das Vorabrezensionsexemplar.



Kommentare:

  1. Hey Jenny,

    tolle Rezi :) Jetzt habe ich richtig Lust darauf, das Buch zu lesen. Ich hoffe, dass es bald bei mir einziehen kann ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      Vielen Dank ♥ Ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  2. Huhu!

    Das klingt wirklich gut, das muss wohl auch mal auf die Wunschliste! :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen