[Rezension] Die magische Pforte der Anderwelt - Sandra Regnier

1. Die magische Pforte der Anderwelt → Leseprobe
Carlsen | 336 Seiten | 8,99€ D Taschenbuch → Hier Kaufen! | Fantasy

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihren Freundinnen aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?
(Klappentext)


Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.
(www.carlsen.de)

"Es existierte tatsächlich diese Gattung der Feen, die keine niedlichen kleinen Blumenkinder à la Tinkerbell waren. Stattdessen sahen sie ... heiß aus." 

(Die magische Pforte der Anderwelt - Sandra Regnier, S. 100)

Das Cover finde ich wahnsinnig toll. Mir gefällt sowohl das Cover, als auch die Illustrationen und wie der Titel in das Bild mit eingearbeitet wurde. Es ist einfach toll!!

Der Schreibstil von Sandra Regnier ist wie immer leicht und flüssig. Ich liebe ihren Humor und ihre bildlichen Vergleiche, die mich immer wieder zum Lachen bringen! Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Allison erzählt, jedoch erhalten wir auch immer wieder kleine Einblicke in die Gedankenwelt des Elfen Finns, was mir wirklich sehr gefallen hat.

Allison ist die Tochter zweier Tierdokumentarfilmer, die um die Welt reisen, damit sie seltene Tiere vor die Linse bekommen. Zu Beginn reiste Allison immer mit ihren Eltern mit, jedoch nach einem schweren Unfall wurde Allison ins Internat abgeschoben. Allison wünscht sich einfach nur eine normale Familie zu haben, da sie sich oft alleine fühlt. Jedoch hat sie zum Glück zwei super beste Freundinnen, die sie immer unterstützten. Allison hat einen tollen Humor, ich glaube ich würde mich mit ihr super verstehen. Finn ist ein arroganter Elf, der aussieht wie eine Mischung aus Chris Hemsworth und Aley Pettyfer, also absolut heiß. Er zeigt eine leichte Tendenz zu Humor, hat ein riesen großes Herz, dass er gerne versteckt und eine Spur Überheblichkeit. Leute ich glaube Lee kann einpacken. Ich habe meinen neuen Lieblingselfen gefunden.

Die Geschichte ist ein Spin Off der Pan Trilogie, das man auch für sich allein lesen könnte, jedoch nicht sollte, denn die Pan Trilogie ist einfach klasse! Das Buch ist von Anfang bis Ende einfach spannend, sodass ich das Buch in einem Schwung durchgelesen habe. Man kann es einfach nicht beiseitelegen, durch den lockeren Schreibstil merkt man auch gar nicht, wie die Zeit vergeht. Die Geschichte war so detailreich und liebevoll, dass ich mich am liebsten ins Flugzeug setzten würde, um nach Edinburgh zu fliegen und die verwinkelten Gassen zu erkunden. Ach ich kann euch sagen, dass ich dieses Buch einfach liebe und mich schon riesig darauf freue, wie es weitergeht. Aber der Cliffhanger war schon böse!
"Die magische Pforte der Anderwelt" steht der Pan Trilogie in nichts nach. Es ist spannend, fantastisch und mit einer riesigen Prise Humor, die so typisch für Sandra Regnier ist und dich ich so in ihren Büchern liebe. Das Buch muss sich nicht verstecken, denn es ist einfach genial. Ihr solltet es unbedingt lesen.

Vielen Dank an den Carlsen Verlag und die Netzwerkagentur Bookmark für das Rezensionsexemplar zur Blogtour.


Kommentare:

  1. Hallo danke für die Zusammenfassung. Du hast volkommen recht. Ich liebe die Bücher von Sandra Regnier alle. Wenn ihr Name als Autor draufsteht ist es sicher ,dass es gut wird. lg Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,

      vielen Dank! Jaa ihre Bücher sind einfach toll <3

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  2. Huhu Jenny :)

    wirklich eine tolle Rezension *_*
    Bei mir liegt die Pan-Reihe noch auf meiner Ausleih-SUB und ich glaube ich sollte sie dringend lesen :)

    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Te,

      vielen Dank <3 Unbedingt gaanz bald, also eigentlich sofort :) Ich liebe die Reihe einfach.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  3. Hey Jenny,

    eine richtig richtig tolle Rezension :)

    Hätte ich das Buch noch nicht gelesen, würde ich spätestens jetzt in den Buchladen rennen und es kaufen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen