[Rezension] Angel Fall: Nacht ohne Morgen - Susan Ee

Angel Fall: Nacht ohne Morgen - Susan Ee

Reihe: 1.Nacht ohne MorgenLeseprobe | 2. Tage der Dunkelheit | 3. End of Days (OT)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€ D Taschenbuch | Hier kaufen!
Erscheinungsdatum:08.08.2016
Seitenanzahl: 400 
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.


Das Cover gefällt mir persönlich richtig gut. Im Fokus steht der Mann mit den dunklen Flügeln und im Hintergrund regnet es auf die düstere Stadt. Es wirkt alles sehr dunkel und passt damit sehr gut in die Genrerichtung Dystopie. 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist nicht wahnsinnig bildgewaltig, jedoch konnte ich mir immer vorstellen, wie es gerade aussieht und was die Charaktere durchmachen. Die Stimmung ist trübe und düster, nur wenn die Charaktere Hoffnung finde, wirkt das ganze etwas heller. Ich persönlich finde die Atmosphäre sehr gut eingefangen. Die Geschichte wird aus der Ich – Perspektive von Penryn erzählt, sodass wir alles hautnah mit ihr erleben. 

Die Charaktere sind sehr spannend gestaltet. Im Fokus stehen Penryn und Raffe, aber auch an die anderen Charaktere wie Penryns Mutter werden wir herangeführt und ich denke, dass sie im weiteren Verlauf noch wichtig werden können. Penryn ist ein äußerst interessanter Charakter. Sie hatte schon vor dem Einzug der Engel kein einfaches Leben mit ihrer verrückten Mutter und ihrer behinderten Schwester. Faszinierend ist, dass für sie ihre Familie wirklich alles ist, obwohl ihrer Mutter sie auch schon geschlagen hat und teilweise enttäuscht von ihr ist, liebt sie ihre Mutter und ihre Schwester über alles. Sie ist mutig, hat eine unglaublich gute Selbsteinschätzung und ihr Überlebenswille ist sehr ausgeprägt. Jedoch ist sie manchmal auch sehr einsam, was ihr erst durch Raffe klar wird. Raffe ist ein Engel, dem andere Engel seine Flügel abgeschnitten haben. Man erfährt zu Beginn nicht viel über seine Person, was ihn das ganze Buch über sehr geheimnisvoll macht. Menschen sind für ihn unter seiner Würde, erst als er sich gezwungenermaßen mit Penryn zusammentut, scheint er sich mit den Menschen auseinander zusetzten. Die Gespräche zwischen Penryn und Raffe sind wirklich unterhaltsam.

Die Story fand ich wirklich sehr gut. Die Welt scheint dem Untergang geweiht, denn die Engel sind auf die Erde gekommen um die Apokalypse einzuläuten. Viele Städte sind zerstört und die Engel haben sich die Menschen zu Untertanen gemacht. In dieser zerrütten Welt macht sich Penryn auf eine spannende Reise um ihre kleine Schwester wiederzufinden. An ihrer Seite ist der gutaussehende Engel Raffe. An manchen Stellen könnte die Geschichte etwas mehr Fahrt und Spannung gebrauchen, aber ansonsten hat sie mir wirklich sehr gut gefallen. Auch die Beziehung zwischen Raffe und Penryn entwickelt sich nicht zu einer klassischen Liebesgeschichte, sondern passt wirklich sehr gut in die Geschichte und auch zu den Charakteren.

Auch wenn das Buch an manchen Stellen ein bisschen mehr Spannung gebrauchen könnte, finde ich die Geschichte wirklich gut. Die Idee, die Umsetzung und auch die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Eine düstere Dystopie bei der, die Engel nicht wirklich die Guten sind.


1 Kommentar:

  1. Hey Jenny,

    schöne Rezi :) Ich muss mir die Reihe unbedingt bald kaufen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen