[Rezension] Chosen: Die Bestimmte - Rena Fischer

Chosen: Die Bestimmte - Rena Fischer

Reihe: 1. Die Bestimmte ⇾ Leseprobe
Verlag: Planet 8 / Thienemann Esslinger Verlag
Preis: 16,99€ D Hardcover | Hier Kaufen!
Seitenanzahl: 464
Erscheinungstermin: 17.01.2017



Zwei verfeindete Clans, die sie auf ihre Seite ziehen wollen.
Ein Internat für Schüler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das ihr vorkommt wie ein Gefängnis.
Und ein Junge, den sie mehr liebt, als es gut für sie ist.
Zwischen Liebe und Verrat, Lüge und Verschwörung muss Emma die Wahrheit finden.
So schnell wie möglich, sonst werden sie sie kriegen. Und töten.
Rena Fischer, geboren in München, schrieb schon als Kind begeistert eigene Geschichten und „Gedankenbücher", die sie mit Fotoschnipseln, Eintrittskarten, Zeitungsausschnitten und allem Möglichen zu Scrapbooks anreicherte. Nach Abitur und Wirtschaftsstudium beruflich nach Cork (Irland) geschickt, verliebte sie sich in die wildromantische Landschaft. Der Traum vom Wohnen am Meer erfüllte sich ein paar Jahre später jedoch in wärmeren Gefilden, als sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter nach Spanien zog. Nach der Geburt ihrer Zwillingssöhne hängte sie ihren „respektablen" Beruf an den Nagel, ließ ihrer Kreativität freien Lauf und begann mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie heute in München.



Mir gefällt das Cover richtig gut. Es wirkt düster, magisch und geheimnisvoll, genauso wie der Klappentext. 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Außerdem gefallen mir die gut ausgewählten Gedichte zu Beginn von jedem Kapitel. Die Geschichte wird aus der Ich – Perspektive der Protagonistin Emma erzählt, sodass wir immer nah am Geschehen sind, aber auch über vieles erstmal im dunklen gehalten werden. 

Die Charaktere sind individuell gestaltet. Nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere sind mit viel Liebe ausgearbeitet. Oft wusste ich nicht, wer jetzt böse und wer gut ist. Ich habe vielen misstraut und es war super spannend herauszufinden, wer wirklich die Wahrheit sagt. Emma ist mutig und stark. Vertrauen fällt ihr sichtlich schwer, da ihre Mutter ihr beigebracht hat, niemanden zu vertrauen. Sie ist auch sehr ehrgeizig und steht für ihre Freunde ein. Mir gefällt sie wirklich richtig gut. Aiden ist sehr gutaussehend und zielstrebig. Sein Vertrauen grenzt teilweise schon an Naivität, jedoch macht er das mit einer guten Portion Humor und Arroganz weg.

Die Story hat mich total mitgerissen, da der Klappentext nicht allzu viel verrät, war ich sehr gespannt wie sich die Geschichte entwickeln wird. Ich kann euch sagen, dass ich absolut begeistert war. Die unterschiedlichen Begabungen der Schüler waren faszinierend vor allem Emmas Begabung. Zu Beginn werden einem erstmal die Charaktere vorgestellt und das Leben auf der Schule für Begabte, danach nimmt die Spannung immer weiter stetig zu, sodass ich total mitgerissen wurde. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Außerdem gab es viele überraschende Wendungen, die ich so nicht kommen sehen habe. Und dann auch noch das Ende! Oh man ich würde am liebsten sofort weiterlesen, da es echt gemein ist. 



„Chosen: Die Bestimmte“ ist ein spannendes Fantasyjugenduch, dass mich total überrascht. Von Beginn an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Sowohl die Story als auch die Charakter bestechen. 

Vielen Dank an die Autorin Rena Fischer und dem Thienemann - Esslinger Verlag für die Bereistellung des Rezensionsexemplars!



1 Kommentar:

  1. Hey Jenny,

    tolle Rezi :) Dann werd ich mir das Buch jetzt wohl doch holen müssen :D

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen