[Rezension] Starfall: So nah wie die Unendlichkeit - Jennifer Wolf

Starfall: So nah wie die Unendlichkeit
Impress | 325 Seiten | 3,99€ D Ebook ⇾ Zum Verlag | 07.06.2017 | Fantasy
Rezensionsexemplar

Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…
(www.carlsen.de)

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
Das Cover ist wirklich toll. Die Farben und auch die Sterne erinnern mich sofort ans Universum und ich finde es passt wirklich toll zur Geschichte.

Der Schreibstil von Jennifer ist wie gewohnt flüssig und leicht. Mit viel Liebe für Detail lässt sie uns die Charaktere fühlen. Ich liebe auch die Einbindung von aktuellen Serien usw. meist lässt es mich schmunzeln und mich auch den Charakteren etwas näher bringen. Die Geschichte ist aus der Ich - Perspektive der Protagonistin Melody erzählt.

Melody ist ein junges, tapferes Mädchen. Sie steht mitten im Leben, hat wundervolle Freunde und eine fürsorgliche manchmal etwas merkwürdige Mutter. Sie ist ein sehr gefühlsbetonter Mensch und liebt die Musik. Außerdem hat sie ein wahnsinnig riesiges Herz. Ich liebe sie schon von der ersten Seite an. Ich habe mich schon lange nicht mehr so von einer Protagonistin bezaubern lassen.

Dieses Buch ist einfach wundervoll. Es steckt so voller Liebe für uns. Für jeden einzelnen von uns, was man auch an der wundervollen Danksagung lesen kann, die mich wirklich berührt hat. Die Geschichte von Melody ist so viel mehr als eine wundervolle Liebesgeschichte, denn auch die Aussage der Liebe und Mitgefühl, liest sich in jeder Buchseite. Wir Menschen dürfen auch in schweren Zeiten nicht vergessen, dass wir Menschen sind. Das unsere Gefühle uns zu etwas Besonderem machen. Aber natürlich ist nicht nur ihre Aussage, sondern auch die Geschichte wirklich was Besonderes. Sie ist gefühlvoll, spannend und mich würde es nicht wundern, wenn plötzlich ein Ufo in Washington landet, denn auch wenn es eine Fantasygeschichte ist, war sie doch so echt für mich. Was mich auch sehr beeindruckt hat, ist das die Liebesgeschichte ohne viele Worte entstehen und reifen konnte mit Gesten und Mimik, obwohl das Wort doch eigentlich die Macht jedes Buches ist.


Starfall: So nah wie die Unendlichkeit ist ein wundervolles Buch aus der Feder von Jennifer Wolf. Es ist so voller Liebe und Wunder ohne irgendwie kitschig oder klischeehaft zu sein, sondern einfach echt. Ich kann euch das Buch einfach nur ans Herz legen. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite einfach geliebt. Das Buch und seine Aussage werde ich immer im Herzen behalten, wenn auch mal schlechte Tage auf mich warten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Jenny :)

    Eine wirklich tolle Rezension von mir :) das Buch ist leider noch auf meiner WULI und ich hoffe das es bald bei mir einziehen wird :)

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Te :)

      Vielen Dank! Aktuell läuft eine Blogtour auf meinem und mehreren Blogs, vielleicht schaust du da mal vorbei und hast Glück beim Gewinnspiel. Dann kannst du es von der Wunschliste befreien :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Jenny

      Löschen
  2. Hallo liebe Jenny,

    man merkt in deiner Rezension sofort, dass du genauso gefangen warst in dem Buch wie ich. :D Es freut mich totla, dass es dir auch so gut gefallen hat. Hier hat die Autorin es wirklich wieder geschafft etwas sehr emotionales spannend und fantasievoll umzusetzen.

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Toni,

      vielen Dank! Ohjaa die Geschichte hat mich total gefangen. Ich liebe die Autorin und ihre Bücher einfach von ganzem Herzen. Wenn es mir nicht gut geht, dann nehme ich mir einfach Let's Play oder Morgentau und lese, denn die helfen einfach immer.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  3. Hey Jenny,

    das Buch hast du mir ja neulich schon empfohlen. Da ich die Bücher von Jennifer Wolf bisher alle toll fand, werde ich es mir auf jeden Fall bald holen und lesen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,

      du musst es wirklich gaaaanz bald lesen. Ich brauche doch jemand zum Reden <3 :)

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  4. Hallo Jenny,

    mich hat das Buch auch total begeistert, ich finde Jennifer Wolf hat generell ein Händchen für richtig tolle Geschichten! Es freut mich, dass du das Buch auch so toll fandest!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen